Stellenanzeige für die Zeitung schreiben: ein Muster

Stellenanzeige für die Zeitung schreiben: ein Muster

Sowohl die großen Tageszeitungen als auch kleinere, lokale Zeitungen veröffentlichen mehrmals in der Woche eine Rubrik mit Stellenangeboten. Unternehmen können hier Anzeigenboxen in unterschiedlichen Größen buchen und mit den wichtigsten Informationen zu ihrer Suche füllen. Durch den begrenzten Platz und die fehlende Möglichkeit zur anschließenden Veränderung will die Veröffentlichung einer Stellenanzeige in der Zeitung gut geplant sein. Wir geben Ihnen heute Tipps und ein Muster für eine Stellenanzeige in der Zeitung an die Hand.

Inhaltsverzeichnis

Wie kann ein Muster für eine Stellenanzeige in der Zeitung aussehen?

Welche Informationen Sie in Ihrer Stellenausschreibung in der Zeitung unterbringen können, hängt stark von der gebuchten Box ab – je kleiner die Box, desto schneller müssen Sie mit den wichtigsten Informationen auf den Punkt kommen. Ist Ihr Platz nur sehr begrenzt, beschränken sich die Angaben oft auf die zwingend notwendigen Informationen. Eine Anzeige kann dann zum Beispiel so aussehen:

Die Max Muster GmbH in Erfurt sucht Sie!

Als Buchhalter (m/w/d)
in Vollzeit, 38,5 Wochenstunden, unbefristet.

Weitere Infos & Bewerbung unter www.muster-gmbh.de
Telefon: 0123/456789
Mail: personal@muster-gmbh.de

Wir freuen uns auf Sie!

Je mehr Platz Sie in der Zeitung gebucht haben, desto mehr Informationen können Sie zusätzlich in der Anzeige unterbringen. Die Angaben zum Job, die Sie in klassischen Stellenanzeigen in der Überschrift und in der Einleitung machen, sollten jedoch in jedem Fall in Ihre Zeitungsanzeige integriert werden. Haben Sie mehr Platz, können Sie weitere Informationen zu den Aufgaben, zu den Anforderungen oder zu sich als Arbeitgeber integrieren. Beschränken Sie sich hierbei auf kurze Stichpunkte und nennen Sie nur die wichtigsten Punkte, um Platz zu sparen. Eine längere Anzeige in der Zeitung könnte beispielsweise so aussehen:

Die Max Muster GmbH in Erfurt sucht Sie!

Als Buchhalter (m/w/d)
In Vollzeit, 38,5 Wochenstunden, unbefristet.

Ihre Aufgaben:
Prüfung & Verbuchung von Geschäftsvorgängen
Erstellung von Lohnabrechnungen
Erstellung von Steuererklärungen

Ihre Qualifikationen:
Erfahrung als Buchhalter/in
Abgeschlossene Ausbildung oder Studium

Unser Angebot:
Tariforientiertes Gehalt
30 Tage Urlaub
Individuelle Zusatzleistungen

Weitere Infos & Bewerbung unter www.muster-gmbh.de
Telefon: 0123/456789
Mail: personal@muster-gmbh.de

Wir freuen uns auf Sie!

Auf diese Punkte sollten Sie besonders achten, wenn Sie eine Stellenanzeige in der Zeitung veröffentlichen

Stellenanzeigen in einer klassischen Tageszeitung funktionieren anders als Stellenanzeigen in den großen Jobbörsen oder auf Ihrer Website. Für Sie geht es vor allem darum, sich kurzzufassen. Für potenzielle Bewerber geht es hauptsächlich darum, die wichtigsten Fakten zur Stelle zu erhalten und eine unkomplizierte Möglichkeit zur Kontaktaufnahme vorzufinden. Denn Bewerber, die Ihre Ausschreibung in der Zeitung finden, sind oft nicht aktiv auf der Suche nach einer neuen Stelle. Bewerber, die Sie über die Jobbörsen erreichen, haben sich aktiv auf die Suche nach einem neuen Job gemacht. Überzeugen Sie also schnell und mit Fakten:

Arbeiten Sie mit Stichpunkten

In einer Zeitungsanzeige müssen Sie nicht in vollständigen Sätzen schreiben. Das kostet Sie wertvollen Platz und den Bewerber mehr Zeit, um die Anzeige zu lesen. Arbeiten Sie stattdessen mit klassischen Stichpunkten. So überbringen Sie die nötigen Informationen ohne Schnörkel.

Verwenden Sie Abkürzungen

Gibt es im gesuchten Berufsfeld bekannte Abkürzungen, können Sie diese in der Zeitung ruhig verwenden. Auch Zeichen – zum Beispiel das &-Zeichen anstatt des Wortes und – sind in Ordnung. Achten Sie nur darauf, dass Ihre Anzeige nicht ausschließlich aus Abkürzungen besteht.

Kommen Sie auf den Punkt

Für viel Drumherum haben Sie keinen Platz und der Leser der Zeitung keine Zeit. Kommen Sie in Ihrer Anzeige also direkt auf den Punkt. Können Sie zu einem Punkt keine konkreten Angaben machen, nehmen Sie ihn lieber aus der Anzeige heraus.

Verwenden Sie klare Bezeichnungen

In der Zeitung geht es darum, dass Leser auf den ersten Blick sehen können, wen Sie suchen. Nutzen Sie also einen aussagekräftigen Stellentitel, der unmittelbar und für jeden verständlich ist.

Geben Sie Kontaktdaten & Informationsmöglichkeiten

Das Wichtigste zum Schluss: Geben Sie immer Kontaktdaten in Ihrer Zeitungsanzeige an. Kaum ein potenzieller Bewerber wird sich die Mühe machen, umständlich nach Ihrem Unternehmen und der offenen Stelle zu suchen. Eine direkte Mailadresse oder Telefonnummer sowie die Website Ihres Unternehmens sollten in jedem Fall in die Anzeige integriert werden.

Stellenanzeigen schreiben: Ein Leitfaden

Stellenanzeigen schreiben: Ein Leitfaden

Jetzt kostenfrei in Mailing-Liste eintragen und Sofort-Download sichern.

Zusätzliche Sichtbarkeit: die Online-Portale der Zeitung

Nahezu alle Zeitungen haben inzwischen einen Onlineauftritt. Bei vielen ist es zusätzlich zur klassischen Anzeige in der Zeitung möglich, die Stelle auch online auszuschreiben – oft gibt es hier Kombiangebote. Diese Option gibt Ihnen zusätzliche Sichtbarkeit und vor allem die Möglichkeit, auch potenzielle Mitarbeiter zu erreichen, die die hiesige Tageszeitung nicht in Papierform beziehen. Online-Stellenanzeigen sollten Sie jedoch nach anderen Kriterien formulieren.

Unser Insider Tipp zum Schluss

Führen Sie eine umfassende Recherche zu Ihrer Zielgruppe durch. Je nachdem, welche Art von Stelle Sie ausschreiben möchten, eignen sich womöglich andere Kanäle wie Online-Jobbörsen oder die sozialen Medien besser, um geeignete Mitarbeiter zu finden. Anzeigen in der Zeitung sind vor allem dann eine gute Lösung, wenn Sie sehr regional nach Mitarbeitern suchen. Aber auch hier kommt es darauf an, welche Art von Bewerber Sie suchen. Erstellen Sie zu Beginn eine Candidate Persona – eine Beschreibung des Kandidaten, den Sie suchen: Woher kommt er, wie alt ist er, welche Interessen hat er, welche Kanäle nutzt er für die Jobsuche? Haben Sie hier einen Kandidaten erstellt, der geregelt in der Tageszeitung nach Jobs sucht, sind Sie mit Ihrer Anzeige an der richtigen Adresse. Stellen Sie bei der Analyse fest, dass das Internet die bessere Quelle für passende Bewerber ist, können Sie das Online-Portal der Tageszeitung oder andere Online-Jobbörsen verwenden.

Jetzt Bewerber gewinnen!

Mit uns können Sie sich auf einen höheren Rücklauf an Bewerbungen freuen.
Bei einer kostenfreien Erstberatung geben wir Ihnen gerne eine realistische Einschätzung für Ihre Stellenanzeige. Sie können sich über besten Service freuen, damit Sie Ihren Wunschkandidaten finden.

Ich freue mich auf unser Kennenlernen!

Ihr Ralph Adrian
Experte für Online-Stellenanzeigen bei Personalturm

Kostenfreie Erstberatung vereinbaren
Ralph Adrian – Experte für Online-Stellenanzeigen bei Personalturm